AOK 7 - KVA B - KVGr Saint-Renan - Stp. Kermorvan  
Der Stützpunkt Kermorvan auch Panzerwerk Kermorvan genannt setzt sich aus den Positionen Re 104 bis Re 118 zusammen, wobei einige dieser Positionen nicht mehr umfassen als ein einzelnes Bauwerk.

Auf der Halbinsel wurden errichtet:
Re 104 - 505, Vf 58c, Tobruk für schweren Granatwerfer
Re
105 - 634
Re 106 - 628, 2x Vf 58c
Re 107 - 2x 601, Vf 58c
Re 108 - 648
Re 109 - Vf 58c
Re 110 - VG für MG
Re 111 - 515, Vf 58c
Re 112 - 2x VF Schartenstand
RE 113 - 505, 628, 3x Vf 58c
Re 114 - 628, 3x Vf 58c
Re 115 - 637a
Re 116 - 635, 2x Vf für MG, Vf 58c
Re 117 - 622, 3x Vf 58c, Tobruk für schweren Granatwerfer
Re 118
- 638
   
Re 104
Der Regelbau des Typs 505 - Schartenstand für 3.7 cm PAK mit Panzerplatte
Der Regelbau des Typs 505 ohne seine Panzerplatte
 
Zesrtörungen im Inneren
 
Seitlicher Blick in den Kampfraum
 
Re 107 - Zwei der selten gebauten Regelbauten Typ 601
Ein Regelbau des Typs 610 ohne seine Deckenplatte aus Stahl
Ein Regelbau des Typs 610
  
Die beiden Regelbauten des Typs 601 - Packunterstellraum mit Deckenplatte
 
Re 108 - Der zerstörte Regelbau 648
Der zerstörte Stand für einen 4,7 cm Pak (t) im Panzerturm
Der zerstörte Stand für einen 4,7 cm Pak (t) im Panzerturm
 
Re 109
Der Ringstand aus Re 109, auf dem Gelände des alten Forts befindet sich Re 110
 
Re 111
Der Vf 58c links und der Regelbau Typ 505 in der Bildmitte, rechts die Ruine eines Wirtschaftsgebäudes
 
Der Zugang zum Regelbau 505
 
Im Inneren des 505
Die Schartenplatte des PAK Standes wurde herausgetrennt
 
Die durch das entfernen der Schartenplatte stark zerstörte Front
 
Re 112
Auf dem Gelände des alten Forts wurden zwei Vf Schartenstände errichtet
 
Der VF Schartenstand im Süden
 
Der Vf Schartenstand im Norden
 
Re 113
Der zerstört Regelbau Typ 505
Die Basis der 3,7 cm PAK
Im ehemaligen Kampfraum
Der Zugangsbereich
 
Re 316
Die beiden VF MG Positionen von Re 316 sind vollkommen überwachsen
 
Die Zugänge zum Doppelgruppenunterstand (Type 635) sind fast nicht zu erkennen
 
Die Zugänge zum Doppelgruppenunterstand (Type 635) sind fast nicht zu erkennen
 
Der Ringstand am Eingang ist verschlossen
 
Die Vf MG Positionen sind über je einen Hohlgang mit dem Regelbau 635 verbunden