Batterie Malo Terminus

 


Auf dem Gelände eines ehemaligen Küstenforts entstand die Batterie Malo Terminus mit ihrem markant auf den Dünen gelegenen Leitstand sowie den vier heute an der Wasserlinie liegenden Geschützbunkern.

Der Leitstand (Regelbauten des Typs M 162a)
eos_2326.jpg
Der Feuerleitstand der Batterie
eos_2368.jpg
Der Zugang zum Obergeschoss der Leitstandes besitzt einen gedeckten, heute unzugänglichen, Zugang
eos_2336.jpg
Die Scharte wurde Aufgrund der Emigrantenproblematik im Umfeld der Kanalhäfen vergittert.
eos_2500.jpg
Nebenleitstand der Batterie (französischer Abstammung)

Die Geschützbunker (Regelbauten des Typ 671)
eos_2514.jpg
Mannschafts- und Geschützbunker 
der Batterie
eos_2535.jpg
Geschützbunker der Batterie
(Mit Formsteinen erstellt)
eos_2194.jpg
Geschützbunker der Batterie
eos_2199.jpg
Geschützbunker der Batterie
eos_2186.jpg
Geschützbunker der Batterie
Fast vollkommen freigespühlt
eos_2188.jpg
Geschützbunker der Batterie
Noch erhalten sind hier Teile der Schartenblende
   

Flakschutz
eos_2519.jpg
Flakbunker am westlichen Rand der Batterie
eos_2530.jpg
Flakbunker am westlichen Rand der Batterie

Großansicht der Anlage