AOK 15 - KVA G - StpGr Trouville
Diese Stützpunktgruppe diente der Verteidigung auf der Südseite der Seine-Mündung. Zu ihre gehörten die Anlagen die im Osten bei Honfleur beginnen und sich das Flußufer antlang nach Westen erstrecken.
  
Trou 02  
Im Hafengebiet des alten Fischerortes Honfleuf finden sich noch einige Bunker des ehemaligen Stützpunktes Trou 02. Darunter befindet sich ein Vf Unterstand und eine offene Bettung für eine 5 cm Kampfwagenkanone (5cm - KwK). Ein Heeresregelbau des Typs 501 wurde zwischen 2005 und 2007 beseitigt als die kleine Werft gegenüber des Innenhafens umgebaut wurde. Etwas absetzts gelegen befindet sich noch ein Luftschutzbunker. 
   
Trou 04  
In Trou 04 befand sich eine offene Bettung für eine 5 cm Kampfwagenkanone sowie ein daran angeschlossener Unterstand in Vf Ausführung. Beide Bauwerke sind heute noch am Rande des Strandparkplatzes erhalten und in einem guten Zustand. Der Vf Unterstand ist jedoch verschlossen.
   
Stp. Vasouy - MKB Vasouy  
Die Batterie Vasouy wurde 1943 gebaut und sollte als Flankenschutz der Festung Le Havre auf der gegenüber liegenden Seite der Seine dienen. Hierzu wurden neben dem Feuerleitstand des Typs M 262 drei Geschützbunker des Typs M 272 gebaut. Hinzu kamen drei Bauten für Munition. Die Analge ist in einem guten Zustand wenn auch der östliche der drei M 272 Geschützbunker gesprengt ist.
   
Trou 06  
Trou 06 bestand einst aus einem Doppelgruppenunterstand des Typs 622 und aus einem Geschützunterstellraum I des Typs 604. Der Mannschaftsbunker ist heute unter einem Wohnhaus verschunden. Der Geschützunterstellraum in noch vorhanden, jedoch fast vollständig mit Erde bedeckt.