AOK 7 - KVA C1 - KVGr Lorient - Lo 320 MKB Locqueltas  
Die Marine Küstenbatterie Locqueltas verfügte über einen Leitstand des Typs 162a, sowie vier Regelbauten des Typs M 270 für die Geschützen. Auf den beiden Äußeren hatte man zudem eine offene Bettung für eine 2 cm Flak aufgesetzt. Der Personal boten zwei Doppelgruppenunterstände des Typs 622 Schutz, hinzu kam ein Vf Wasserbehälter. Die beiden östlich des alten Forts erbauten M 270 wurden im Jahr 2015 abgerissen.
  
Der  Leitstand des Typs 162a
 
Der  Leitstand des Typs 162a
 
Der westlichste der vier Geschützschartenstände des Typs 270
  
Der von Westen gesehen zweite der vier Geschützschartenstände des Typs 270
Der von Osten gesehen zweite Geschützbunker ausserhalb des alten Fortgeländes
 
Die Flakbettung auf dem östlichsten der vier Geschützstände des Typs M 270
 
Der östlichste der vier Geschützstände des Typs M 270 mit aufgesetzter Flakbettung
  
Die beiden östlichen Bunker des Stützpunktes, die 2015 abgerissen wurden (Foto: 2010)
 
Der westliche, der zwei Doppelgruppenunterständes des Typs 622
  
Der ösliche, der zwei Doppelgruppenunterständes des Typs 622 ist hingegen übereredet
 
Der Ringstand für MG
 
 
Der Ringstand für MG, rechts daneben der Schartenstand
 
Die Schartenstand
 
Die beiden MG-Schartenstände
 
Der am südlichsten auf der Landzunge liegende MG Stand
   
Der auf der Landzunge liegende MG Stand
 
Die flankierend zur Batterie erstellenten Schartenstände im Westen des Stützpunktgeländes 
 
Der Schartenstand (links) und die Panzermauer an der Rue de Fort